Reisehängematten kaufen

Du willst auf einer Trekking-Tour spontan überall dein Lager aufschlagen und eine Nacht ganz entspannt unter dem Sternenzelt verbringen? Dann ist eine Reisehängematte dein idealer Begleiter. Aus ultraleichter Fallschirmseide gefertigt, zeichnet sich eine Reisehängematte durch ihr geringes Gewicht und einen minimalen Platzbedarf aus. Damit passt die Ultraleicht-Hängematte in jeden Rucksack und ist damit ideal für kurze Trips und Trekking-Ausflüge geeignet. Ob offen, geschlossen oder mit praktischem Moskitonetz – in unserem Shop findest du die perfekte Reisehängematte!
Zeigt alle 22 Ergebnisse

Das Wichtigste zur Reisehängematte in Kürze

  • Reisehängematten sind federleicht und wiegen meist zwischen 350 und 700 Gramm.
  • Hightech-Modelle bringen dank Spezialfasern weniger als 200 Gramm auf die Waage.
  • Dank moderner Synthetik-Gewebe sind Reisehängematten im Gegensatz zu Baumwollhängematten wetterfest.
  • Schnelltrocknende Stoffe machen das Reisen besonders komfortabel.
  • Die optimale Länge entspricht dem 1,8-Fachen deiner Körpergröße.
  • In einer Reisehängematte kannst du in diagonaler Position rückenschonend übernachten.
  • Reisehängematten eignen sich für jeden, der nach einem kompakten Zeltersatz sucht oder bei längeren Wanderungen entspannen möchte.
  • Gute Reisehängematten gibt es bereit ab ca. 50 Euro.
 

Worauf du beim Kauf achten solltest

Sowohl auf Campingplätzen als auch an Badeseen und in Wäldern triffst du immer häufiger auf Menschen, die es sich in ihrer Hängematte bequem machen. Zahlreiche Abenteuerhungrige nutzen die Reisehängematte sogar als Ersatz für ein Zelt. Der Trend zu Abenteuerurlaub und Minimalismus machts möglich. Damit dein persönliches Abenteuer unvergesslich wird, solltest du bei deiner Hängematte-To-Go jedoch auf einige Faktoren achten.

 

Das Gewicht

Mit leichtem Gepäck reist es sich besser. Gerade beim Trekking oder bei einer Rucksackreise ist eine Ultraleicht-Hängematte gegenüber einem Zelt klar im Vorteil. Grundsätzlich gilt, dass die Hängematte leicht sein sollte. Je mobiler du bei deiner Reise sein möchtest, desto geringer sollte das Gewicht der Hängematte zum Mitnehmen ausfallen.

Die meisten Reisehängematten bringen es auf etwa 350 bis 700 Gramm. Zusammen mit dem minimalen Packmaß fallen sie im Wanderrucksack im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gewicht. Einzelne Hightech-Modelle sind sogar deutlich leichter als 350 Gramm. Diese Gewichtsersparnis, die nur beim Ultralight-Trekking von Bedeutung ist, hat jedoch auch ihren Preis.

 

Das optimale Material

Hier können wir es kurz machen. Damit sich eine Hängematte für eine Reise eignet, bei der du in der Natur unterwegs bist und dort übernachtest, muss sie witterungsbeständig sein. Da Baumwolle und Bio-Baumwolle dieses Kriterium nicht erfüllen, besteht eine Hängematte für das Trekking aus synthetischen Nylonfasern. Das daraus gewobene Material ist auch als Ballonseide oder Fallschirmseide bekannt.

Hochwertiges Nylon (bzw. Fallschirmseide) ist schnelltrocknend, schmutzunempfindlich und atmungsaktiv. Gleichzeitig zeichnet es sich durch eine hohe Festigkeit aus. Besonders qualitativen Stoff erkennst du daran, dass es sich um „Rip-Stop“-Material handelt. Der Stoff für eine solche portable Hängematte ist von stabilen Fäden durchzogen, die das weitere Reißen im Fall einer mechanischen Beschädigung verhindern. Ideal also für den Einsatz beim Trekking in der Wildnis.

 

Liegefläche

Da du in deiner Reise-Hängematte schlafen möchtest, muss die Liegefläche ausreichend groß sein. (Mehr zum Thema: In der Hängematte schlafen) Sowohl die Breite als auch die Länge spielen hier eine Rolle. Beginnen wir mit der richtigen Länge. Als Faustformel gilt hier, dass die Tuchfläche mindestens das 1,8-Fache deiner Körperlänge betragen sollte. Hinsichtlich der Breite hast du etwas mehr Spielraum. Möchtest du hauptsächlich Gewicht sparen, tut es ein schmales Modell mit einer Breite von 130 bis 140 Zentimetern.

Steht dagegen der Komfort im Fokus, darf es gern etwas breiter sein, sodass du optimal diagonal in der Matte schlafen kannst. Gleichzeitig musst du dir Gedanken über dein Gepäck machen. Reist du ausschließlich mit Rucksack und Hängematte, muss auch das Gepäck Platz in der Hängematte finden. Modelle mit einer Breite von über 200 Zentimetern erfüllen genau dieses Bedürfnis.

 

Belastbarkeit

Trotz des geringen Gewichts hält eine mobile Hängematte aus Fallschirmseide eine Menge aus. In Sachen Belastbarkeit gilt abermals die „je mehr, desto besser“-Regel. Das 1,5-Fache deines Körpergewichts muss(!) eine geeignete Hängematte trotz ultraleicht gefertigtem Design mindestens aushalten. Wir würden dir an dieser Stelle jedoch eine höhere Belastbarkeit empfehlen – speziell, wenn dein Gepäck mit in der Reise-Hängematte Platz finden soll.

Möchtest du dir das Schlafplätzchen mit jemandem teilen, ist eine belastbare Reisehängematte für 2 Personen optimal. Solche Hängematten, wie das Modell Mammock von Ticket to the Moon,  halten bis zu 350 Kilogramm. Als Single-Reisender bist du mit einer Tragkraft von 200 Kilogramm aber bestens bedient.

 

Weitere Kaufkriterien einer Hängematte zum Mitnehmen

Eine Trekking-Hängematte sucht man sich nicht allein anhand von nüchternen technischen Daten aus. Immerhin handelt es sich um einen treuen Reisebegleiter, mit dem du in Zukunft spannende Erlebnisse teilen wirst. Die Optik ist ebenso wichtig.

Was bringt dir eine leichte Hängematte, mit der du dich ganz bestimmt nicht für Instagram ablichten lassen möchtest? Angefangen von einfarbigen Modellen in Olivgrün oder Beige, über knallbunte Modelle mit Streifenmuster, bis hin zur Hängematte für unterwegs im Camouflage-Design (dank dem du mit deiner Umwelt verschmilzt) bleiben keine Wünsche offen.

Eine Hängematte für sich genommen ist für einen erholsamen Schlaf ein guter Anfang. In freier Wildbahn lauern jedoch noch andere Unannehmlichkeiten gegen die du dich mit der richtigen Travel-Hängematte beziehungsweise dem passenden Zubehör wappnen kannst. Allem voran stehen Moskitonetze. Einige Modelle sind bereits ab Werk mit einem solchen vernäht, sodass du in der Hängematte komplett mückensicher bist. Ebenfalls praktisch sind Tarps. Diese spannst du einfach über deine Hängematte und bleibst so selbst bei Regenschauern trocken.

 

Top Reisehängematten

Wie du bereits gesehen hast, gibt es nicht den einen Anwendungszweck. Folglich kann es auch nicht die eine optimale Reisehängematte geben. Anhand unserer Kaufkriterien möchten wir dir zeigen, welche Hängematte für ihren jeweiligen Zweck die beste ist:

  • Die beste Reisehängematte mit Moskito-Netz:Mit einer Liegefläche von 280 x 140 Zentimetern und einer vier Meter langen Ridgeline ist das Modell Bushed aus dem Hause Bushmen eine optimale Mischung aus Kompaktheit und Liegekomfort. Bei einer Belastbarkeit von bis zu 200 Kilogramm bringt die aus Fallschirmseide gefertigte Reisehängematte nur gut 650 Gramm auf die Waage. Und das sogar inklusive dem großzügigen Moskito-Netz.
  • Die beste Hängematte für Trekking und Wanderer:Du bist der Ansicht, dass nicht jede Wanderung bzw. Trekking-Tour gleich ein Survival-Trip sein muss? Damit steht beim Wandern der Komfort im Vordergrund. Ein Top-Kandidat ist die besonders leichte Hängematte „Lightest“ von Ticket to the Moon. Diese verfügt über eine Liegefläche von 320 x 140 Zentimetern und eine Belastbarkeit von bis zu 150 Kilogramm. Gleichzeitig passt sie dank ihrem ultraleichten Gewicht von nur 228 Gramm und ihrem minimalen Packmaß auch in kleinere Wanderrucksäcke.
  • Die beste Doppelreisehängematte:Am schönsten sind die Reiseerlebnisse, wenn du sie mit jemandem teilen kannst. Mit einer Reisehängematte für 2 Personen, wie der herausragenden Descotis Chandra 420 Hängematte, kannst du sogar deine Hängematte mit einem lieben Menschen teilen. Die mit bis zu 300 Kilogramm belastbare Hängematte wiegt 1,3 Kilogramm und ist nicht nur Öko-Tex-zertifiziert, sondern auch handgearbeitet. Zudem punktet sie mit Schimmel- und Milbenresistenz.
  • Die beste Reisehängematte zum Campen:Beim Camping musst du dein Gepäck in der Regel nicht mit in die tragbare Hängematte verfrachten. Dementsprechend kann sie etwas schmaler geschnitten und leichter sein. Mit einer Liegefläche von 250 x 170 Zentimetern und einem Gewicht von nur 400 Gramm bietet die Tropilex Outdoor-Hängematte einen optimalen Kompromiss aus Komfort und Kompaktheit. Hinzu kommt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.
 

Die richtige Liegeposition

Film und Fernsehen wollen uns weismachen, dass wir in unserer Hängematte genauso liegen können, wie in unseren Betten. Wenn du in deiner Reisehängematte schlafen möchtest, solltest genau das nicht tun – außer, du magst es unbequem und möchtest Rückenschmerzen bekommen. Dabei ist das korrekte Liegen in der Reisehängematte einfach: Lege dich diagonal in die Tuchfläche, sodass dein Körper diese aufspannt.

Dieser kleine Trick sorgt für optimale Stabilität, unterstützt die natürliche Form deines Rückens und verhindert, dass du nachts aus der Hängematte fällst. Auch wenn das Schlafen in der Hängematte zunächst ungewohnt ist und du ein wenig Übung brauchst, hast du schnell die für dich optimale Position gefunden. Hilfreich für die Positionssuche sind einige Kissen. Passende Kissen und Kissenbezüge findest du in unserem Shop.

 

Reise Hängematte unterwegs befestigen

Eine Hängematte für das Trekking hat den entscheidenden Vorteil, dass du dein Nachtlager nahezu überall aufschlagen kannst. Alles, was du brauchst, sind zwei Befestigungspunkte, die das Gewicht einer beladenen Hängematte tragen können. Sei kreativ und verwende alles, was sich eignet. Allem voran stehen natürlich Bäume. Aber auch große Felsbrocken, eingelassene Ösen, stabile Geländer und sogar Laternenpfähle eignen sich für die Befestigung.

Achte bei all deinen Versuchen jedoch darauf, dass du nichts beschädigst. Allem voran gilt das für das Eigentum anderer Menschen. Aber auch Bäume solltest du mit deiner Hängematte beim Trekking nicht unnötig in Mitleidenschaft ziehen. Solltest du einen oder mehrere Bäume als Befestigungsort wählen, nutze möglichst dicke Stämme.

Um die Rinde zu schonen und den Baum nicht zu verletzten, bieten sich zur Befestigung breite Bandschlingen an. Diese verteilen die Zuglast auf eine größere Fläche und schneiden nicht ein, wie dies bei einem Seil der Fall ist. Mit welchen Knoten du deine Reisehängematte überall bombenfest aufhängen kannst, zeigen wir dir in unserem Ratgeber „Hängemattenknoten-Tipps mit Schritt-für-Schritt-Anleitung“.

 

Reisehängematten pflegen: So geht's

Im Vergleich zu einer Baumwollhängematte hast du mit einer Trekking-Hängematte aus Synthetikfasern einen großen Vorteil: Der Stoff ist von Haus aus robust und widerstandsfähig, was die Pflege besonders einfach macht. So nimmt der Stoff nicht nur Feuchtigkeit schlecht auf, sondern auch Flecken haben es schwer. Groben Schmutz kannst du einfach abbürsten, hartnäckigeren Schmutz mit einem fusselfreien Tuch und etwas lauwarmem Seifenwasser entfernen.

Die meisten Reisehängematten aus robuster Fallschirmseide sind sogar bei 30 Grad maschinenwaschbar. Damit sich die Schnüre beim Waschen nicht ineinander verdrehen, verknotest du diese vorher am besten zu einem leicht zu entwirrenden Bündel und gibst die gesamte Hängematte in einen Wäschesack. Anschließend kannst du die Reisehängematte an der Luft trocknen lassen. In den Wäschetrockner gehört die Ultraleicht-Hängematte aber in keinem Fall.

Achtung: Lass deine Reisehängematte immer vollständig abtrocknen, bevor du sie in ihren Beutel packst. Ansonsten drohen Schimmel und Stockflecken. Denke daran nicht nur nach dem Waschen. Auch eine von Morgentau durchnässt Hängematte gehört nicht in den Transportbeutel.
 

Fazit zur Reisehängematte – Ein federleichter Traum aus Nylon

Eine leichte Hängematte aus Fallschirmseide macht dich frei. Ganz gleich, ob beim Camping, bei einer Trekking-Tour, für ein Nickerchen beim Wandern oder bei einem knallharten Bushcraft-Biwak. Mit einer robusten Reisehängematte schlägst du immer und überall ein komfortables Lager auf. Klick dich durch unser Sortiment und finde genau die Reisehängematte, die zu dir passt.

 

Alternativen zur Reisehängematte

Du möchtest lieber im Garten entspannen, ein Nickerchen im Wohnzimmer machen oder deine Hängematte nur sporadisch mit zum Campen nehmen? Dann muss es keine ultraleichte Reisehängematte sein. Wie wär es mit einer luftigen Netzhängematte, in der du dich in der Tradition der alten Maya in der Sonne aalst?

Oder soll es doch lieber eine Tuchhängematte aus Baumwolle als universell einsetzbarer Allrounder sein, der dich (ein mobiles Gestell vorausgesetzt) auch im Wohnwagen begleiten kann? Du suchst eher nach einem Sofa-Ersatz zum Lesen und Fernsehen? Dann ist eine Stabhängematte mit gespannter Liegefläche genau das, was du suchst.

 

Häufige Fragen zur Reisehängematte

 

Für wen eignen sich Reisehängematten?

Reisehängematten sind prinzipiell für jedermann geeignet. Wirklich brauchen tust du eine Trekking-Hängematte aber nur dann, wenn du nach einer möglichst leichten und robusten Hängematte für deine Outdoor-Abenteuer suchst. Ideal sind Reisehängematten, wenn du einen Zeltersatz für mehrtätige Wandertouren, das Bushcraften oder das Campen brauchst. Aber auch als transportabler Ort zum Ausspannen bei einer Tageswanderung sind sie ideal.

Mehr Auswahl findest du auch in unserer Kategorie: Hängemattenzelte.

 

Was kostet eine gute Ultraleicht-Hängematte?

Wie bei jedem Produkt reicht die Preisspanne abhängig von der Qualität von günstig bis teuer – das gilt auch für gute Hängematten. Grundsätzlich kannst du jedoch mit der Faustregel rechnen: Je leichter eine Reisehängematte, desto hochpreisiger ist sie. Ein Hightech-Produkt wie die Ultralight Zen Hängematte von Bushmen bringt es auf wahnsinnige 150 Gramm und schlägt mit 79,99 Euro zu Buche.

 

Wie hängt man eine Reisehängematte auf?

Eine Reisehängematte hängst du mit wenigen Handgriffen zwischen zwei Festpunkten auf. Abhängig davon, um welche Art von Festpunkt es sich handelt, kannst du mit Seilen oder Bandschlingen arbeiten. Wie genau das funktioniert und welche Knoten du dafür brauchst, erklären wir dir in unserem Ratgeber „Hängemattenknoten-Tipps mit Schritt-für-Schritt-Anleitung“.

 

Was muss bei der Nutzung der Reisehängematte beachtet werden?

Eine Reisehängematte ist glücklicherweise sehr unkompliziert in der Handhabung. Allerdings gibt es drei Dinge, die du beachten musst. Erstens: Sichere deine Hängematte immer mit den korrekten Knoten an zwei tragfähigen Haltepunkten. Zweitens: Beschädige beim Aufhängen in der Natur keine Bäume. Drittens: Übernachte mit deiner Reisehängematte nur dort, wo das Übernachten auch erlaubt ist.

preloader